Angelrolle Test & Vergleich im Mai 2024

Die besten Angelrollen im Test 2024
Beste Angelrollen im Vergleich 2024

Profis testen Angelrollen ✓ Kaufberatung Angelrolle Online ✓ Angelrolle Vergleichssieger ✓ günstige Angelrolle ✓ Angelrolle Testsieger ✓ Angelrolle Preisvergleich ✓ Angelrolle Erfahrungen ✓ Angelrolle kaufen ✓

Angelrolle Bestseller – die 8 besten Angelrollen! Platzierung von 1 bis 8, wobei Platz 1 die beste Angelrolle ist!

Letzte Aktualisierung am 13.05.2024 um 01:50 Uhr, Aktualisierung Intervall alle 12 Stunden, Preise ohne Gewähr, Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben. *Affiliate Links erhöhen nicht den Produktpreis!

Ratgeber für die Angelrolle

Hilfreiches und Wissenswertes zum Angeln – der Angelrollen Ratgeber

Die Angelrolle ist als zentraler Hauptbestandteil der “Angel” neben der Rute das Werkzeug Nummer eins für erfolgreiches Angeln. Mit der Angelrolle wird die Angelschnur aus- und aufgerollt, so dass die Rolle mit entscheidend dafür ist, ob eine Angeltechnik gelingt.

In Abhängigkeit vom Angelstil und dem angedachten Beutefisch bieten unterschiedliche Typen an Angelrollen unterschiedliche Voraussetzungen für die Leinenspannung und -länge.

Gut zu wissen:

Das Angeln gilt vielen Menschen als die perfekte Verbindung von Entspannung und Ruhe einerseits und einer spannenden Aktivität andererseits. Denn entspannte Phasen des Wartens gehören ebenso dazu, wie aktive Phasen des Auswerfens, des Einholens und natürlich der Moment, in dem Sie Ihren Fisch an Land ziehen.

Und das alles inmitten der Natur. Natürlich liegt der Wunsch nahe, neben dem Erlebnis in der Natur auch tatsächlich Fische zu fangen. Und das gelingt nur mit der richtigen Ausrüstung. Welche das ist, hängt von der Angeltechnik und dem gewünschten Fisch ab.

Neben der Beschaffenheit und der Länge der Rute spielt hier vor allem die Angelrolle eine gewichtige Rolle. Sie ist zwar “nur” ein Hilfsmittel, um die eigentliche Angelschnur zu bedienen.

Aber sie entscheidet maßgeblich mit, welche Schnur in welcher Länge wie eingesetzt werden kann.

Was genau ist eine Angelrolle?

Angelrolle Test & Vergleich
Bildrechte: (c) pixabay / vikkibilan

Ganz allgemein betrachtet stellt eine Angelrolle eine Spule dar, auf der die Angelschnur aufgewickelt ist. Sie ist also ein Art Reservoir für die Schnur, die während des Angelns eingesetzt, aber nicht immer in ganzer Länge gebraucht wird.

Denn je nach praktizierter Technik werden Sie entweder eine bestimmte Schnurlänge nutzen, darüber hinaus aber auch Reserven benötigen. Oder aber, sie müssen ihre Schnurlänge immer wieder aufs neue Anpassen und so die abgewickelte Länge und den Restbestand auf Ihrer Spule ständig verändern.

Damit das gelingt, ist die Rolle über eine Kurbel angetrieben.

Je nach Drehrichtung wickeln Sie auf oder ab. Je nach Drehgeschwindigkeit wickeln Sie schneller oder langsamer. Darüber hinaus gibt es heute unzählige (strong)Angelrolle Typen(/strong), die diese grundsätzliche Funktionalität um verschiedene Zusatzfunktionen ergänzen.

Damit passen sich die einzelnen Typen an eine bestimmte Angeltechnik an, oder aber sie bieten mehr Komfort und eine einfachere Handhabung.

Vorteile und Nachteile bei der Angelrolle:

Vorteile Nachteile
(+) Gute Anpassungsmöglichkeit der Angel auf die Angeltechnik durch Zusatzfunktionen. (-) Die richtige Rolle für Route & die Fischart, ansonsten kann es zu Komplikationen kommen.
(+) Schneller Schnurantrieb durch Kurbelgetriebe.
(+) Kraftschonende und komfortable Bedienung der Schnur.
(+) Einfacher und unkomplizierter Zugriff auf die Angelschnur.

Tipp von den Profis: Beginnen Sie als Einsteiger mit einer universellen Angelrolle ohne auf bestimmte Techniken zugeschnittene Funktionalität.

Welche Typen an Angelrollen gibt es?

Gerade als Anfänger bietet jede Angelrolle Erfahrungen, die Sie weiterbringen. Allerdings werden Sie rasch an einen Punkt kommen, an dem es eben nicht mehr mit “irgendeiner” Rolle getan ist. Sie stellen sich die Frage, welche Technik Sie zukünftig anwenden wollen und welche Fische Sie angeln wollen.

Nun gilt es nicht mehr nur, die richtige Größe Ihrer Rolle festzulegen. Auch unterschiedliche Typen sind mehr oder weniger gut für die eine oder andere Form des Angelns geeignet. Selbst wenn alle Rollentypen ja eigentlich “nur” ein Schnurreservoir mit Zusatzfunktionen in Form eines Aus- und Einrollens und einer Bremse sind, gibt es gerade bei diesen Zusatzfunktionen enorme Unterschiede.

Sie weisen die Richtung, welche Form des Angelns mit einem bestimmen Typ der Angelrolle oder sogar einem bestimmen Produkt besonders gut funktioniert. Wägen Sie daher genau ab, welche Angelrolle Sie kaufen, um auch tatsächlich in Ihrem Bestreben nach anglerischem Erfolg voranzukommen:

  • Die Grundrolle gilt als die Urform aller Angelrollen und ist sowohl groß als auch umständlich in der Handhabung.
  • Als Stationärrolle wird die heutige Standardrolle bezeichnet, bei der der Rollenschaft parallel zum Rutenschaft steht.
  • Eine Multirolle oder auch Multiplikatorrolle verfügt erstmals über ein Getriebe, das die Rolle schneller drehen lässt als die antreibende Kurbel.
  • Bei einem Baitcaster handelt es sich um eine Freilaufrolle, die die Schnur über einen Freilauf widerstandslos abspulen lässt.
  • Meeresrollen unterscheiden sich weniger mechanisch, sondern vor allem durch ihre Salzwasserbeständigkeit von anderen Produkten.
  • Fliegenrollen verzichten auf Untersetzung und Bremsen und dienen vor allem dem Schnurreservoir, das für das Fliegenfischen von elementarer Bedeutung ist.

Was bedeuten die Zahlen bei der Bezeichnung der Angelrolle?

Wenn Sie sich auf die Suche nach der optimalen Angelrolle machen, fallen Ihnen mit Sicherheit schnell verschiedene Zahlenbezeichnungen in Verbindung mit den einzelnen Modellen auf. Diese Zahlen sollen Auskunft über die Größe und Stabilität der Spule und das Schnurvolumen, dass auf der Spule Platz findet, geben.

Allerdings gibt es für die einzelnen Zahlenwerte keine allgemeinverbindlichen Vorgaben, so dass die Werte hinter der Zahl von Hersteller zu Hersteller und teils sogar von Modell zu Modell. Als Richtwert taugen Sie aber allemal. Dabei gilt: Je größer die Zahl, umso größer und stabiler die Rolle. Und umso größer das Schnurvolumen.

Die Spanne reicht dabei üblicherweise von 500 bis zu Werten um und sogar über 10.000. Am gebräuchlichsten für das heimische Süßwasserfischen sind dabei Modelle zwischen einer Angelrolle 1000 und einer Angelrolle 4000.

Welche Zahl die für Sie richtige ist, hängt in erster Linie von Ihrem Zielfisch ab. Denn je größer der Fisch, umso größer seine Kraft. Und umso größer und stabiler sollte auch Ihre Angelrolle ausfallen.

Wie finden Sie die richtige Größe Ihrer Angelrolle?

Überlegen Sie zunächst, welchen Beutefisch Sie anstreben. Dann können Sie über die Fischart entscheiden, welche Größe Ihrer Rolle angemessen ist. Hier helfen meist die Angaben der Hersteller. Bereits Größen ab 1000 bis 1500 eignen sich als Angelrolle für Forelle. Eine Angelrolle für Karpfen beginnt dagegen in Dimensionen über 4000 bis 4500.

Der Einsatz einer größeren Rolle für kleinere Fische ist dabei eher unproblematisch. Umgekehrt müssen Sie sich dagegen auf einen geringen Erfolg und reißende Schnüre oder gar Schäden an Ihrer Rolle einstellen.

Welche Angelrolle eignet sich für das Spinnfischen?

Beim Spinnfischen wird die Schnur durch permanentes Ab- und Aufrollen ständig in Bewegung gehalten. So imitiert der Kunstköder einen Beutefisch und wird von den Zielfischen gut angenommen.

Dabei reicht Als Angelrolle für das Spinnfischen bereits eine einfache Stationärrolle aus. Auch ein Untersetzungsgetriebe oder ein Freilauf ist nicht zwingend nötig, da es auf die Bewegung, weniger aber ihre Geschwindigkeit ankommt.

Damit eignet sich das Spinnfischen als aktiver Einstieg in die Angelwelt, zumindest bezüglich der Ausstattung Ihrer Angel mit einer angemessenen Angelrolle.

Wofür wird eine Baitcaster Angelrolle verwendet?

Ursprünglich entstammt die Baitcaster oder auch Freilaufrolle dem Meeresangeln, wo bewegungsintensive und kräftige Tiere geangelt wurden. Heute findet sich im heimischen Beriech vor allem für das Karpfenangeln Verwendung.

Denn auch hier ermöglicht der Freilauf ein Ermüden des kraftvollen Tieres ohne Überbelastung der Leine oder der Rolle. Die Verwendung bleibt aber nicht auf diese eine Fischart begrenzt, sondern bietet immer dort gute Voraussetzungen, wo die Ermüdung der Fische im Vordergrund steht.

So eignen sich Baitcaster beispielsweise auch als Angelrolle für den Hecht und andere größere Raubfische.

Wann macht eine Multirolle Sinn?

Multirollen lohnen immer dann, wenn ein besonderer Fokus auf einer hohen Abroll- und Einholgeschwindigkeit liegt. Denn Multi- oder Multiplikatorrollen besitzen ein Untersetzungsgetriebe, durch das sich die Rolle in höherer Geschwindigkeit dreht als Ihre Kurbel.

Bekannt sind Multirollen ursprünglich aus der Seefischerei. Heute finden Sie aber auch im heimischen Bereich große Verwendung. Typisch ist ihr Einsatz ursprünglich immer dann, wenn besonders große Seefische geangelt werden.

Denn dann muss die Schnur wegen der intensiven und schnellen Bewegungen der Tiere in entsprechendem Tempo eingeholt und abgespult werden können.

Meeresrollen – Warum und wofür?

Meerwasser ist Salzwasser. Durch die Chlorid-Ionen des Salzes ist dieses Wasser besonders aggressiv und greift Kunststoffe und Metalle bereits nach kurzer Zeit an. Meeresrollen unterscheiden sich daher weniger technisch von anderen Rollentypen, sondern vor allem durch die verwendeten Materialien oder deren Oberflächenbeschaffenheit.

Diese sind auf eine hohe Salzresistenz gekennzeichnet und versprechen zwar keine absolute Unempfindlichkeit. Sie erhöhen aber die Lebensdauer Ihrer Angelrolle enorm.

Was ist eine Kapselrolle?

“Normale” Rollentypen rollen die Schnur offen auf einer frei zugänglichen Spule auf. Eine Kapselrolle dagegen umhüllt diese Spule mit einer Gehäusekapsel, so dass Spule und Schnur nicht mehr offen liegen.

Die Vorteile hierbei sind ein Schutz der Schnur und eine geringere Gefahr von Verheddern, wenn die Spule schneller dreht, als die Schnur abläuft. Gerade bei der Verwendung mehrerer Angeln können Kapselrollen helfen, jedes Gerät für sich funktionsbereit zu halten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Angelrolle.

Was ist eine Angelrolle?

Eine Angelrolle ist eine Spule, auf die Sie die Angelschnur über einen Kurbelantrieb auf- und abrollen.

Wofür steht der Zahlenwert der Angelrolle?

Die Zahl auf der Rolle gibt deren Größe und das Schnurvolumen an. Je größer die Zahl ist, umso größer ist auch die Rolle.

Warum gibt es unterschiedliche Angelrollen?

Verschiedene Angeltechniken und verschiedene Zielfische führen zu ganz unterschiedlichen Anforderungen an die Angelrollen. Um diesen gerecht zu werden, gibt es verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Wie lange hält eine Angelrolle?

Die Lebensdauer einer Angelrolle hängt von ihrer Qualität und der Intensität der Verwendung ab. Durch die gute Verfügbarkeit von Ersatzteilen lassen sich gängige Modelle gut instand setzen und so über viele Jahre hinweg verwenden.

Was kostet eine Angelrolle?

Einfache Einsteigerrollen sind bereits im unteren zweistelligen Bereich erhältlich. Wollen Sie dagegen als neue Angelrolle für den Testsieger, liegen die Preise selbstverständlich höher. Hochwertige und leistungsfähige Produkte können durchaus im Bereich um 200 bis 300 Euro und mehr liegen.

Fazit

Wie so oft, gilt auch beim Angeln die Devise: Das Material ist nicht alles. Aber mit dem richtigen Material geht es häufig einfacher und besser. Das gilt auch bei der Angelrolle. Neben hochwertigen Produkten spielt hier vor allem der Rollentyp eine große Rolle.

Sowohl die technische Ausführung als auch die Größe der Rolle entscheidet mit, ob die von Ihnen gewählte Technik Erfolg haben kann. Auch die Fische, die Sie angeln wollen, definieren selbstverständlich, welche Angelrolle die “richtige” für Sie ist.

Größere Fische bedeuten größere Rollen. Je nach Wissensstand und Spezialisierung haben Sie die Auswahl zwischen universell angelegten Modellen oder stark spezialisierten Sonderrollen, die sich ganz gezielt an eine bestimme Einsatzart richten.

Sie selbst entscheiden, was und wie Sie angeln wollen. Die richtige Rolle hilft Ihnen, dieses Ziel mit Erfolg und Freude zu erreichen.

Relevante & informative Links zur Angelrolle.

Im Internet gibt es viele Foren, Blogs und Webseiten für Angelrollen, wir stellen Ihnen hier ein paar Webseiten vor: