Hühnerklappe Test & Vergleich im März 2024

Die besten Hühnerklappe im Test 2024
Beste Hühnerklappe im Vergleich 2024

Profis testen für Sie die Hühnerklappe ✓ Kaufberatung Hühnerklappe ✓ Hühnerklappe Vergleichssieger ✓ günstige Hühnerklappe ✓ Hühnerklappe Testsieger ✓ Hühnerklappe Erfahrungen ✓ Hühnerklappe Preisvergleich ✓ Hühnerklappe kaufen ✓

Hühnerklappe Bestseller – die 8 besten Hühnerklappen! Platzierung von 1 bis 8, wobei Platz 1 die beste Platzierung ist!

Letzte Aktualisierung am 14.02.2024 um 00:35 Uhr, Aktualisierung Intervall alle 12 Stunden, Preise ohne Gewähr, Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben. *Affiliate Links erhöhen nicht den Produktpreis!

Ratgeber für Hühnerklappen

Eine Hühnerklappe gewährt Ihrem Geflügel tagsüber einen Zugang zum Außenbereich und schützt die Tiere in der Nacht vor Raubtieren wie Mardern, Waschbären und Füchsen.

Hühnerklappen gibt es im Handel in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie zwischen Modellen mit manueller, mechanischer und elektrischer Funktionsweise wählen können.

Eine Klappe für den Hühnerstall ist in der Regel aus langlebigen Materialien wie Aluminium oder rostfreiem Edelstahl gefertigt, kann aber auch aus Holz oder Kunststoff bestehen.

Gut zu wissen:

Hühnerklappe Test & Vergleich
Bildrechte: (c) pixabay / creisi

Hühnerklappen sind ein Muss für jeden Hühnerstall. Wenn Sie Hühner züchten oder sich Hahn und Hennen als Hobby angeschafft haben, ist eine sichere Behausung sowie ein Außengehege für eine artgerechte Tierhaltung Pflicht.

Die Klappe für Hühner stellt eine passende Verbindung zwischen beiden Bereichen dar und liefert nach der Dämmerung Schutz vor Raubtieren. Mit der Vorrichtung kann das Federvieh morgens unkompliziert aus dem Stall gelassen werden und abends wieder in eine gesicherte Unterkunft zurückkehren.

Wussten Sie schon, warum Sie die Hühnerklappe anwenden sollten?

Sie haben die Wahl zwischen manuellen, mechanischen und elektrischen Hühnerklappen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile besitzen. Ein Modell mit automatischer Öffnungs- und Schließfunktion, das mit Lichtsensoren oder Zeitschaltuhr ausgestattet ist, liefert dabei den wenigstens Aufwand für Tierbesitzer und macht die Hühnerhaltung zu einer einfachen Angelegenheit.

Warum ist die Installation einer Hühnerklappe sinnvoll?

Hühnerklappen gewähren Ihren Hühner einen ansprechenden Zugang zum Außengehege. Das Federvieh nutzt gern die Öffnung, um morgens nach draußen zu gelangen und dort auf die Jagd nach Würmern und Insekten zu gehen.

Sind die Hühner nach der Dämmerung wieder im Stall, sorgt die geschlossene Klappe für einen soliden Schutz vor Füchsen, Mardern, Waschbären und Eulen.

Die Raubtiere sind besonders in der Dunkelheit aktiv und können ohne eine verschlossene Klappe leicht in den Stall eindringen und Ihre gefiederten Mitbewohner gefährden. Zudem lässt sich mit dem Mechanismus die Belüftung im Hühnerstall besser regulieren und für mehr Licht in der tierischen Behausung sorgen.

Bei der Montage sollten Sie die Hühnerklappe so platzieren, dass die Öffnung vor starkem Wind, Regen und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Vorteile und Nachteile bei Hühnerklappen:

Vorteile Nachteile
Schafft eine Verbindung zum Außenbereich. Nicht optimal funktionierende Klappen können Hühner einklemmen und damit eine Gefahr fürs Federvieh darstellen.
Schützt in der Nacht vor Raubtieren.
Bringt mehr Licht in die Unterkunft der Tiere.
Kann für einen besseren Zugang zu den Eiern führen, da die Hühner tagsüber nicht im Stall sind.

Tipp von den Profis:Eine Hühnerklappe können Sie selber bauen, indem Sie eine Öffnung in eine der Stallseiten sägen und mit Schrauben, Schienen und einer passenden Klappe versehen..

Wie groß sollten Hühnerklappen sein?

Vor dem Einbau von Hühnerklappen stellt sich die Frage, wie groß die Öffnung sein muss. Die Vorrichtung sollte ein ausreichendes Ausmaß haben, sodass Ihre Hühner diese bequem passieren können.

Die meisten Hühnerklappen verfügen über eine Größe von mindestens 25 mal 35 Zentimeter, was für durchschnittlich gewachsene Tiere genügend Raum bietet.

Hingegen genügt für die kleineren Zwerghühner wie Bassetten, Sebrights und Chabos eine Klappe mit den Maßen 20 mal 25 Zentimeter.

Sind Sie der glückliche Besitzer von stattlich gebauten Hühnern einer großen Rasse, empfiehlt sich eine entsprechend geräumigere Vorrichtung. Damit alles seine Richtigkeit hat, sollte am besten auf einen Ratgeber für Ihre Hühnerklappe zurückgegriffen werden.

  • Die Größe von Hühnerklappen sollte an die Körpermaße des Federviehs angepasst sein.
  • Für Zwerghühner wie Bantams, Bassetten, Sebrights und Chabos reicht ein System mit den Maßen 20 mal 25 Zentimeter.
  • Für große Hühnerrassen wie dem Jersey Giant sollte die Vorrichtung mindestens über eine Breite von 25 Zentimetern und eine Höhe von 35 Zentimetern verfügen.
  • Sind Hühnerklappen zu klein, können Ihre Haustiere darin hängen bleiben und sich Verletzungen zufügen.
  • Eine zu große Klappe kann für Beutetiere eine größere Angriffsfläche bieten und die Sicherheit Ihrer Hühnerschar gefährden.
  • Eine sehr kleine Öffnung kann nur bedingt für optimale Luftzirkulation und Lichteinfall im Stall sorgen.

Wann sollte die Hühnerklappe geöffnet und geschlossen werden?

Mit der hereinbrechenden Dämmerung bricht auch die Stunde der Jäger an. Raubtiere wie Marder, Eulen, Waschbären, Wölfe und Füchse gehen bei Dunkelheit auf Beutefang und trachten nach dem Leben Ihrer gefiederten Haustiere.

Hühner ziehen sich nach dem Sonnenuntergang instinktiv in ihre sichere Behausung zurück und sollten nicht durch eine geöffnete Klappe den Raubtieren schutzlos ausgeliefert sein.

Die Schließzeiten können Sie anhand des Verhaltens der Tiere und der Helligkeit bestimmen. Im Winter ist es deshalb sinnvoll, die Klappe bereits gegen 17 Uhr zu schließen.

Im Sommer kann hingegen die Klappe auch bis 22 Uhr geöffnet sein. Sinnvollerweise sollte das System erst schließen, wenn alle Hähne und Hennen in der geschützten Unterkunft sind. Das Öffnen der Vorrichtungen ist nach dem Sonnenaufgang der jeweiligen Jahreszeit auszurichten.

Welche Arten von Hühnerklappen gibt es?

Hühnerklappen sind in diversen Ausführungen erhältlich. Simpel, aber dennoch funktional sind die manuelle und die mechanische Klappe. Mehr Komfort bietet ein System, das mit Energie versorgt wird und automatisch funktioniert. Hier können Sie per Zeitschaltuhr angemessene Schließ- und Öffnungszeiten eingeben oder auf ein Modell mit Lichtsensoren bauen.

Manuelle Hühnerklappe

Hühnerklappen, welche manuell betätigt werden, sind einfach im Aufbau und bieten dennoch alles, was die Vorrichtung mit sich bringen muss. Morgens öffnen Sie von Hand die Klappe und mit Einbruch der Dunkelheit schließen Sie diese. Eine manuelle Hühnerklappe hat den Vorteil, dass das System keinen Strom benötigt und Sie die volle Kontrolle behalten. Sie brauchen nicht zu fürchten, dass ein Tier eingeklemmt wird oder dass noch nicht alle Hennen das sichere Zuhause betreten haben, bevor die Klappe zu ist. Ein manuelles Modell erfordert allerdings Ihre tägliche Anwesenheit.

Mechanische Hühnerklappe

Ein mechanisches Modell öffnet die Klappe, sobald ein Huhn eine gewisse Stelle im Stall betritt. Sie können den Auslöser nahe eines Futtertrogs platzieren, um so den Mechanismus zu handhaben. Mit Vorrichtungen, die mechanisch funktionieren, bieten Sie Ihrem Federvieh die Option, den Zugang zum Außengehege selbst zu regeln. Hühner können lernen, wie das System funktioniert und damit die Klappe nach ihren Bedürfnissen nutzen.

Elektrische Hühnerklappe

Eine Hühnerklappe kann auch elektrisch funktionieren und Ihnen die Arbeit erleichtern. Können Sie Ihren Hühnerstall an das Stromnetz anschließen, kommt dieses System besonders infrage. Bei der Montage einer solchen Hühnerklappe müssen Sie das Verlegen eines Kabels einplanen. Die Stromversorgung für den Bausatz sollte keine losen Enden aufweisen und vor den Schnäbeln der Hennen gesichert sein, damit das Federvieh keinen Stromschlag erleidet.

Hühnerklappe mit Batterie- oder Akkubetrieb

Wollen Sie eine Hühnerklappe, die elektrisch, aber ohne Anschluss ans heimische Stromnetz betrieben wird, kommt ein Modell mit Batterien oder Akku infrage. Diese benötigen keine Kabelage bis zum Wohnhaus und gewähren trotzdem volle Funktionalität. Eine Hühnerklappe kann mit Batterie durchaus einige Zeit ihren Zweck erfüllen, bis die Energie erschöpft ist. In der Regel reichen ein paar AA-Batterien mit 1,5 Volt zum Betrieb. Besonders nachhaltig ist eine Hühnerklappe mit Solar-System. Bei einem solchen Modell tankt die Sonneneinstrahlung über ein Panel den zugehörigen Akku umweltfreundlich stets wieder auf.

Automatische Hühnerklappe mit Lichtsensoren

In puncto automatische Hühnerklappe sind die Erfahrungen sehr positiv. Wählen Sie ein Modell mit Lichtsensor, brauchen Sie sich nicht um eine Öffnung und Schließung des Systems zu kümmern. Die Vorrichtung gewährt mit dem Sonnenaufgang den Zugang ins Freie und schließt die Klappe mit Einbruch der Dunkelheit. Ein sehr frühes Aufstehen ist damit nicht mehr erforderlich. Zudem können Sie abends lange wegbleiben und damit als Hühnerhalter mehr Unabhängigkeit genießen.

Automatische Hühnerklappe mit Zeitschaltuhr

Spricht Sie ein voll automatisches System an, können Sie die Hühnerklappe auch mit Zeitschaltuhr versehen oder direkt kaufen. Bei diesen Modellen regeln Sie bis auf die Minute genau, wann sich die Klappe öffnet und schließt.

Je nach Jahreszeit passen Sie die Zeiten an, um die vorherrschenden Lichtverhältnisse zu berücksichtigen. Wollen Sie samstags und sonntags ausschlafen und ihre Haustiere länger im Stall lassen, ist ein Timer empfehlenswert, der zwischen den einzelnen Wochentagen unterscheiden kann.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Hühnerklappe

Können Raubtiere eine Hühnerklappe öffnen?

Wenn Sie ein hochwertiges Modell im Hühnerstall verbauen, sind die Tiere vor dem Zugriff von Raubtieren sicher. Marder, Füchse und Co. können eine solide Hühnerklappe nicht aufhebeln und dem Federvieh im Stall dementsprechend nichts anhaben.

Was kostet eine Hühnerklappe?

Manuelle Hühnerklappen gibt es bereits ab 20 Euro. Wenn Sie mehr Komfort bei der Haltung Ihres Federviehs wünschen, lohnt sich die Investition in ein Modell, das sich automatisch schließt und öffnet. Diese kosten um die 100 Euro aufwärts.

Welches Material ist für eine Hühnerklappe geeignet?

Hühnerklappen aus massivem Metall, das keinen Rost ansetzen kann, empfiehlt sich als Material.

Können automatische Hühnerklappen die Tiere verletzen?

Hühnerklappen, welche sich automatisch öffnen und schließen, können Ihre Haustiere verletzen, sofern das System nicht über eine eingebaute Stopp-Funktion verfügt. Zudem ist es ratsam, eine Klappe einzubauen, die keine scharfen Kanten aufweist, um die Gesundheit Ihrer Hennen nicht zu gefährden.

Was ist beim Kauf einer Hühnerklappe zu beachten?

Wenn Sie Hühnerklappen kaufen, sollten Sie darauf achten, dass das Modell entsprechend Ihrer Tiere groß genug ist und aus Materialien besteht, die Langlebigkeit garantieren.

Fazit

Ihr Hühnerstall sollte über eine Hühnerklappe verfügen, um Ihrem Federvieh einen geeigneten Zugang zum Außenbereich zu bieten. Günstig in der Anschaffung sind manuell und mechanisch funktionierende Modelle. Sind Sie nicht immer vor Ort und verreisen gerne, sollten Sie auf ein automatisch funktionierendes Modell setzen, das den Mechanismus über Lichtsensoren oder per Zeitschaltuhr regelt.

Die Systeme sind zwar etwas teurer, bieten dafür aber deutlich mehr Komfort bei der Tierhaltung. Achten Sie darauf, dass die Ausführung über einen integrierten Notstopp verfügt, um einem Einklemmen vorzubeugen. Beim Material haben sich Aluminium und rostfreier Edelstahl bewährt.

Die Werkstoffe sind langlebig und benötigen auch nach jahrelangem Einsatz kaum Wartung. Setzen Sie auf natürliche Rohstoffe wie Holz, sollten Sie bedenken, dass diese eine gewisse Pflege erfordern. Modelle aus Kunststoff haben den Nachteil, dass diese auf Dauer Mikroplastik freisetzen können, das von Hühnern durchs Picken von Nahrung aufgenommen werden kann.

Relevante & informative Links für Hühnerklappen

Im Internet gibt es viele Foren, Blogs und Webseiten, wir stellen Ihnen hier ein paar Webseiten vor: