Suppenkocher Test & Vergleich im März 2024

Die besten Suppenkocher im Test 2024
Beste Suppenkocher im Vergleich 2024

Profis testen für Sie Suppenkocher ✓ Kaufberatung Suppenkocher ✓ Suppenkocher Vergleichssieger ✓ günstige Suppenkocher ✓ Preisvergleich Suppenkocher ✓ Suppenkocher Testsieger ✓ Suppenkocher kaufen ✓

Suppenkocher Bestseller – die 8 besten Suppenkocher! Platzierung von 1 bis 8, wobei Platz 1 der beste Suppenkocher ist!

Letzte Aktualisierung am 12.02.2024 um 15:35 Uhr, Aktualisierung Intervall alle 12 Stunden, Preise ohne Gewähr, Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben. *Affiliate Links erhöhen nicht den Produktpreis!

Ratgeber für Suppenkocher

Wenn es draußen kalt, windig und ungemütlich wird, dann fängt die Zeit der heißen und herzerwärmenden Suppen mit backfrischem und knusprigem Baguette an, welche schnell und unkompliziert im Kocher für Suppen zubereitet werden.

Die Freunde der Suppen brauchen im Sommer keineswegs auf eine kalte Suppe zu verzichten, wie die typische spanische Gazpacho Suppe aus saftigem Tomatensaft, bunten Paprikas und Salatgurke. Die Suppengarer gleicht einem Mixer, welche kurzum pürieren und hacken können, um mit verschiedenen Programmen blitzschnell die leckersten Suppen für Sie zaubern zu können.

Gut zu wissen:

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie Hunger haben, aber keine Zeit haben zu kochen? Ein Suppengarer ist die perfekte Lösung. Mit einem Suppenkocher können Sie leckere und gesunde Mahlzeiten in nur wenigen Minuten zubereiten. Perfekt für Menschen mit wenig Zeit oder für alle, die einfach gerne essen! Es ist also offensichtlich:

Ein Suppenkocher ist ein absolutes Must-Have in jeder Küche.

Wussten Sie das schon über Suppenkocher?

Suppen gehören unweigerlich zur heutigen vielfältigen Küchenkultur. Das Linsengericht zählt zur ältesten Form der Suppe, welche nachweislich dokumentiert wurde. Die Hühnersuppe macht bekanntlich gesund und die Gulaschkanone wird aus großen Töpfen um Mitternacht auf großen Festen kredenzt. Heute werden Suppen auf komfortable Art und Weise gekocht.

Aus dem praktischen Suppenkocher werden köstliche und besonders delikate Suppen mit vielversprechenden Zutaten gezaubert.

Welche Möglichkeiten bietet der Suppenkocher Mixer?

Der Suppengarer ist ein Allroundtalent. Er kann feine Suppe genauso kochen wie gröbere und somit stückigere Suppen. Soßen, Milchshakes, Smoothies und köstliche selbstgemachte Marmelade lässt sich leicht zubereiten. Für den Sommer können gefrorene und erfrischende Getränke gemixt werden. Desserts lassen sich auf eine schnelle Art und Weise vermischen. Sie werden ein völlig neues Kocherlebnis vorfinden; selbst Anbraten ist mit dem Kocher für Suppen möglich. Die fertige Speise lässt sich leicht warmhalten. Die Reinigung des Suppenkochers ist unkompliziert und bedarf einer geringen zeitlichen Aufwand.

Mit einem leistungsstarken Motor arbeiten die innenliegenden Messer blitzschnell. Ob Eiswürfel, Gemüse oder Samen, alles wird schnell zerkleinert. Weitere zusätzliche Aufsätze ermöglichen bspw. das Mahlen von Kaffeebohnen.
Das Kochen mit dem elektrischen Suppenkocher wird sich für Sie schnell als optimale Haushaltshilfe herauskristallisieren.

In ca. 20 bis 30 Minuten werden delikaten Suppen tischfertig und einfach zubereitet.

Der Großteil der Arbeit übernimmt für Sie der Suppengarer, da sämtliche Zutaten je nach Rezept akribisch genau gemalten und gehäckselt werden.

Vorteile und Nachteile bei Suppenkocher:

Vorteile Nachteile
Schnelle und automatische Zubereitung. Es muss auf die Füllmenge geachtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
Viele verschiedene Suppenkocher Rezepte sorgen für eine abwechslungsreiche Küche. Reinigung sollte gründlich erfolgen, damit eine Langlebigkeit garantiert ist.
Suppenkocher übernimmt einen großen Teil der Zubereitungsarbeit.
Durch die integrierte Mixerfunktion können Smoothies und weitere Drinks leicht zubereitet werden.

Tipp von den Profis: Es sollte ein Gerät mit mind. 1.000 Watt Leistung in Betracht gezogen werden.

Welche Ausstattung besitzt ein Suppenkocher?

SuppenkocherDas durchschnittliche Fassungsvermögen eines Suppenkochers beträgt 1,6 Liter. Alle Zutaten werden für die Zubereitung von Suppen, Smoothies oder Babynahrung in das Gefäß des Kochers gegeben. Das Gerät wird mit dem gewünschten Programm eingestellt und angeschaltet. Nach etwa 20 Minuten ist das Gericht fertig.

Ein Kontrollieren des Kochvorganges bzw. ein Umrühren ist nicht notwendig. Sobald der Kochvorgang abgeschlossen ist, ertönt ein Signal. Der vollautomatische elektrische Suppenkocher erledigt somit die gesamte Arbeit, ohne dass Sie den Kochvorgang kontrollieren müssen. Ein Anbrennen ist somit nicht möglich. Der Kochvorgang findet kontrolliert mit der passenden Temperatur statt.

Die meisten Suppenkocher bestehen aus Edelstahl. Das Kochgefäß, die sogenannte Kanne, wird aus rostfreiem Edelstahl produziert. Die Reinigung ist einfach und sollte nach jedem Kochvorgang mit einer Bürste erfolgen. Den entsprechenden Reinigungsanweisungen der Verpackungsbeilage sollte Folge geleistet werden.

Durchschnittlich besitzen die Suppenkocher eine elektrische Leistung von 800 bis 1000 Watt. Die Höhe beträgt in etwa 30 Zentimeter. Das ungefähre Gewicht eines Suppenkochers wird mit 2 Kilogramm bemessen.

Folgende Features hat ein guter Suppenkocher:

  • Ein handelsüblicher Suppenkocher besteht aus mehreren Kochprogrammen.
  • Der Kocher bietet Programme für stückige und cremig zubereitete Speisen an.
  • Gewürze werden zu Beginn mit eingegeben.
  • Displayanzeige gibt Auskunft über die Programmeingabe und Kochzeit.
  • Eine automatische Warmhaltefunktion ist der Standard.
  • Für kleinere Portionen ist der Suppenkocher nicht geeignet.
  • Zu viel zubereitete Suppe kann leicht eingefroren werden.
  • Ein Suppenkocher wird mit Garantieschein geliefert.
  • In aller Regel beinhaltet die Lieferung eines Suppenkochers ein Rezeptheft.

Wie teuer ist ein Suppenkocher?

Die meisten Produkte fangen bei einer Preiskategorie von 50 Euro ein. Wie bei allen elektrischen Geräten sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. Ein sehr gut ausgestatteter Kocher für Suppen liegt durchaus bei 160 Euro.

Ein Suppenkocher mit einer Leistung von 1.400 Watt aus rostfreiem Edelstahl, mit einem Fassungsvermögen von 1,76 Liter mit einem integrierten Reinigungsprogramm liegt bei 129 bis 159 Euro.

Die durchschnittlichen Suppenkocher bei 1.000 Watt Leistung mit einer durchschnittlichen Umdrehung von 20.000 pro Minute liegen bei etwa 70 Euro. Ein Edelstahl Suppenkocher mit einem Fassungsvermögen von 1,6 Liter und wählbaren drei Programmen und einem durchschnittlichen Geräuschpegel lässt sich durchaus für etwa 65 Euro käuflich erwerben.

Ein Markengerät kann durchaus über 200 Euro kosten. In der Regel besitzt ein komfortables Gerät zusätzlich eine Eiscrush-Funktion sowie ausreichend verschiedene Kalt- sowie Heißprogramme. Zudem wird eine Tiefenreinigungsfunktion angeboten. Das Fassungvermögen beträgt in aller Regel 2 Liter. 10 automatische Programme sind somit keine Seltenheit. Die Leistung ist besonders kraftvoll und die Klingen lassen sich zudem erfahrungsgemäß herausnehmen. Die Motorleistung beläuft sich in aller Regel auf 1.400 Watt.

Welche Rezepte lassen sich mit dem Suppenkocher zubereiten?

Viele Rezepte sind für den Kocher geeignet. Für eine Tomatensuppe 16 Tomaten, zwei roten Paprika, eine rote Peperoni sowie Frühlingszwiebeln bereithalten. Frischer Basilikum sowie ein Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer sorgen für die Würze. Zutaten grob schneiden. Frühlingszwiebelwurzeln entfernen und die Peperoni vom Stil/Kernen befreien. Alle Zutaten kommen direkt in den Suppenkocher. Frischen Basilikum fürs Topping hacken. Die Suppe wird nach dem Garprozess mit Olivenöl sowie Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Kann der Suppenkocher eine Hühner- bzw. Rindfleischsuppe garen?

Prinzipiell ist es möglich, eine Hühner- oder Rindfleischsuppe zuzubereiten. Die Fleischstückchen sollten kleiner geschnitten werden und das entsprechende Programm ist auszuwählen. Knochen sollten nicht mit in die Suppe geworfen werden. Lediglich die Zutaten, welche in der Suppe verbleiben, werden in den Suppenkocher hineingegeben.

Durch das Auswählen von verschiedenen Stufen gibt es in aller Regel keine Zubereitungsprobleme und die Suppe wird mit den Fleischstückchen optimal gegart. Hühnerfleisch muss nicht zwingend vorher extra gekocht werden. Selbstverständlich ist dies auf eigenes Ermessen hin möglich. Bei Rindfleisch empfiehlt sich ein vorheriges Anbraten des Fleischstückes, welches dann in mundgerechte Stücke geschnitten wird.

Lässt sich der Kochprozess jederzeit stoppen?

Es ist kein Problem, wenn der Kochprozess gestoppt werden sollte. Grundsätzlich ist es jedoch nicht notwendig, dass der Garprozess kontrolliert werden muss. Das vorgegebene Programm fertigt die Suppe genau nach Vorgabe an. Soll die Tomatensuppe mit Balsamicoessig schön stückig bleiben, dann reicht es aus, das passende Programm einzugeben. Nicht anders verhält es sich damit, wenn die Kürbis-Kartoffel-Suppe besonders cremig werden sollte. Das Ergebnis gelingt immer, wenn die vollständige Kochzeit mit dem Suppenkocher eingehalten wird. Falls spontan während des Kochvorganges nachgewürzt werden sollte. Ist dies selbstverständlich möglich.

So gelingt das Anbraten mit dem Suppenkocher

Mit der Sauté-Funktion lässt sich vor dem eigentlichen Garprozess Speck, Zwiebeln, Knoblauch und weitere Gewürze leicht anbraten. Nach erfolgter Anbratzeit werden die weiteren Zutaten und die Wasser- oder Brühmenge einfach hinzugegeben. Der Anbratvorgang braucht nicht kontrolliert zu werden. Klicken Sie einfach auf das passende Programm und halten Sie die vorgegebene Anbratzeit vollständig ein. Ein Umrühren ist nicht notwendig. Sie werden schnell lernen, dass Sie sich auf den Suppengarer mit all seinen Programmen verlassen können.

Welche Geräte an Suppenkocher gibt es auf dem Markt?

Es gibt viele verschiedene Kocher auf dem Markt. Die Preisspanne ist groß. Bekannt sind vor allem die Hersteller Princess, Ninja, Morphy Richards, Nova, Russel Hobbs und Philips. Die Produktpalette der Suppenkocher ist breit gefächert. Die Testergebnisse im Internet helfen dabei, das passenden Produkt für sich zu finden. Umso teurer der Kocher für Suppen umso mehr Programme werden geboten. Zumeist erhöht sich mit dem Preis gleichzeitig die Leistung und somit die Leistung. Zumeist sind die kostenintensiveren Geräte mit einem größeren Fassungsvermögen versehen.

Wo lässt sich ein Suppenkocher käuflich erwerben?

Ein Suppengarer kann durchaus bei gut sortierten großen Supermärkten erworben werden. Der gut sortierte Elektrohandel wird in aller Regel ein Angebot an Suppenkochern vorweisen. In der Regel steht mindestens eine Auswahl von zwei bis drei Suppengarern zur Verfügung. Ein größeres Angebot gibt es im Internet.

In aller Regel erhalten Sie alle gängigen Suppengarer im Netz. Die Bandbreite wird auf den ersten Blick durchaus unübersichtlich wirken. Die Beratung, welche im Handel stattfindet, entfällt selbstverständlich im Internet. Durchaus ist es hilfreich, bei Fragen sich an den telefonischen Support zu wenden.

Wahlweise kann eine E-Mail an den Händlern versendet werden. Die meist gestellten Fragen und Antworten zum Produkt werden gerne angeboten, um vorab Fragen auf diese Art und Weise pauschal beantworten zu können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Suppenkocher

Kann ein Suppenkocher umgetauscht werden?

Selbstverständlich kann ein Suppengarer umgetauscht werden. Wie bei allen elektrischen Geräten gilt die gesetzlich festgelegte Garantiezeit und das Rücknahmerecht für den Verbraucher.

Welche Vorteile besitzt ein Suppengarer gegenüber dem Kochtopf?

Der Kochvorgang erfolgt automatisch, ohne Umrühren. Eine Kontrolle ist nicht notwendig. Die Zutaten werden wunschgemäß verkleinert. Eine automatische Temperatur- und Zeitanpassung findet statt. Ein stetiges Gelingen ist garantiert.

Welche Rezepte gibt es für den Suppenkocher?

Der Hersteller liefert oftmals eine kleine Rezeptesammlung mit. Alle gängigen Suppenrezepte können in der Regel mit dem Suppenkocher gegart werden. Große Fleischstücke sollten zuvor in der Pfanne bzw. im Backofen vorgegart werden. Anschließend werden die mundgerechten Stücke zu den restlichen Zutaten gegeben.

Sind Vorkenntnisse für den Umgang mit dem Suppengarer notwendig?

Es reicht aus, die Bedienungsanleitung zu lesen und sich entsprechend an die Vorgaben zu halten. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Jeder Laie wird sich schnell zurechtfinden.

Können Marmeladen mit dem Suppenkocher zubereiten werden?

Es ist möglich, die vielseitigsten Marmeladen mit der Mixfunktion herzustellen. Die Marmelade kann stückiger zubereitet werden oder als Gelee produziert werden.

Fazit

Das besagte Produkt ist ein idealer und praktischer Küchenhelfer. Während der Garzeit können andere Dinge im Haushalt erledigt werden. Eine Kontrolle ist nicht notwendig. Somit wird Zeit gespart.

Der Suppengarer ist ideal für den Singlehaushalt wie auch für den Familienhaushalt. Der Kocher ermöglicht in aller Regel, dass größere Mengen schnell zubereitet werden können. Umso mehr Köpfe der Haushalt besitzt, umso idealer ist die Anschaffung eines Kochers für Suppen mit einem Volumen von 2 Litern sinnvoll.

Die zusätzliche Funktion des Mixers ermöglicht zudem Milchshakes oder Smoothies herzustellen. Mit dem Kocher lässt sich leicht eine gesunde Ernährung ermöglichen. Die Zutaten werden in den Mixer geworfen und nebenher können weitere Tätigkeiten erledigt werden.

So gibt es keine Ausreden mehr, dass eine gesunde Ernährungsweise mit mehr Zeit verbunden ist. Ob Kochanfänger oder Kochprofi, die Bedienung ist kinderleicht und bereitet viel Freude.

Relevante & informative Links zu Suppenkocher.

Im Internet gibt es viele Foren, Blogs und Webseiten zu dem hier besagten Produkt, wir stellen Ihnen hier ein paar Webseiten vor: